Praxis Dr. med. Stefan Mehringer

Dr. med. Stefan Mehringer

Jahrgang 1971, verheiratet, 2 Kinder, aufgewachsen in Regensburg Hausarzt, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie (Nieren- und Hochdruckkrankheiten) Mitgliedschaften: Bayerischer Hausärzteverband Deutscher Hausärzteverband Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin Deutsche Gesellschaft für Nephrologie 1978 -1982 Grundschule Burgweinting 1982 - 1991 Gymnasium Neutraubling 1991 - 1998 Vorklinisches Studium, Universität Regensburg 1993 – 1998 Klinisches Studium, Technische Universität München 1997 Auslandsaufenthalt an der University of California (UCSD), San Diego, USA und an der Escola Paulista de Medicina (UNIFESP), São Paulo, Brasilien 1998        Staatsexamen 1994 - 1996        Experimentelle Forschungstätigkeit im molekularbiologischen Labor, Institut für Pathologie, Universität Regensburg, Direktor: Prof. Dr. Ferdinand Hofstädter 1998        Verleihung des Doktorgrades der Medizin durch die Medizinische Fakultät der Universität Regensburg 1998 – 2000        Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, Universität Regensburg, Direktor: Prof. Dr. Jürgen Schölmerich Stationsarzt auf internistischen Schwerpunktstationen: Gastroenterologie / Infektiologie / Rheumatologie Internistische Onkologie Endokrinologie / Diabetologie Infektiologie-Ambulanz / Infektiologie-Konsiliardienst Internistische Notaufnahme des Universitätsklinikums Fachkunde Rettungsdienst Vorlesungsassistent des Klinikdirektors 2000 - 2005        Medizinische Klinik, Krankenhaus Landshut-Achdorf Chefarzt: Prof. Dr. Ekkehard Sauer Stationsarzt auf internistischen Schwerpunktstationen: Kardiologie / Angiologie Gastroenterologie Pulmonologie / Schlaflabor Diabetologie Funktionsassistent Sonographie, Echokardiographie, Endoskopie Funktionsassistent Angiologische Ambulanz Fachkunde im Strahlenschutz Internistische Intensivmedizin Facharzt für Innere Medizin der Bay. Landesärztekammer Fachkunde Sigmoido-Koloskopie der Bay. Landesärztekammer Fachkunde Echokardiographie der Bay. Landesärztekammer 2006 - 2009        Medizinische Klinik II, Abteilung für Nephrologie, Klinikum Straubing. Ärztliche Leitung: Prof. Dr. Marianne Haag-Weber Transplantationsambulanz Spezialambulanz für Peritonealdialyse nephrologische / hypertensiologische Fachambulanz alle Formen der ambulanten und stationären Hämodialyse, Peritonealdialyse, Nachtdialyse,  zentralisierte Heimdialyse nephrologischer Konsiliardienst am Klinikum Straubing Akutdialysen auf der Intensivstation Stationsleitung der nephrologischen Station mit 10 Betten Schwerpunktbezeichnung Nephrologie der Bay. Landesärztekammer                                                                                            2009 - 2010        Internistisch-nephrologische Praxis und Dialysezentrum Wertheim und Tauberbischofsheim 2011 – 2012        Vorbereitung auf die eigene Praxis: 2011        Sicherstellungsassistent, Praxis für Allgemeinmedizin, Regensburg Praxisvertretung, Praxis für Allgemeinmedizin, Sulzbach-Rosenberg 2012         Sicherstellungsassistent, Praxis Dr. med. Klaus-Dieter Bosch,                                  Regensburg mit Praxis Übernahme                  Fortbildung: regelmäßige Teilnahme an zertifizierten Fortbildungen        freiwilliges Fortbildungszertifikat der Bay. Landesärztekammer        regelmäßige Lektüre u. a. folgender Fachzeitschriften:   Der Hausarzt Der Internist Der Nephrologe Fremdsprachen: Portugiesisch Englisch Französisch
© Dr. med. Stefan Mehringer 2016
Praxis Dr. med. Stefan Mehringer

Dr. med. Stefan Mehringer

Jahrgang 1971, verheiratet, 2 Kinder, aufgewachsen in Regensburg Hausarzt, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie (Nieren- und Hochdruckkrankheiten) Mitgliedschaften: Bayerischer Hausärzteverband Deutscher Hausärzteverband Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin Deutsche Gesellschaft für Nephrologie 1978 -1982 Grundschule Burgweinting 1982 - 1991 Gymnasium Neutraubling 1991 - 1993 Vorklinisches Studium, Universität Regensburg 1993 – 1998 Klinisches Studium, Technische Universität München 1997 Auslandsaufenthalt an der University of California (UCSD), San Diego, USA und an der Escola Paulista de Medicina (UNIFESP), São Paulo, Brasilien 1998 Staatsexamen 1994 - 1996 Experimentelle Forschungstätigkeit im molekularbiologischen Labor, Institut für Pathologie, Universität Regensburg, Direktor: Prof. Dr. Ferdinand Hofstädter 1998 Verleihung des Doktorgrades der Medizin durch die Medizinische Fakultät der Universität Regensburg 1998 – 2000 Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I, Universität Regensburg, Direktor: Prof. Dr. Jürgen Schölmerich Stationsarzt auf internistischen Schwerpunktstationen: Gastroenterologie / Infektiologie /Rheumatologie/ Internistische Onkologie Endokrinologie / Diabetologie Infektiologie-Ambulanz / Infektiologie- Konsiliardienst Internistische Notaufnahme des Universitätsklinikums Fachkunde Rettungsdienst Vorlesungsassistent des Klinikdirektors 2000 - 2005 Medizinische Klinik, Krankenhaus Landshut-Achdorf Chefarzt: Prof. Dr. Ekkehard Sauer Stationsarzt auf internistischen Schwerpunktstationen: Kardiologie / Angiologie Gastroenterologie Pulmonologie / Schlaflabor Diabetologie Funktionsassistent Sonographie, Echokardiographie, Endoskopie Funktionsassistent Angiologische Ambulanz Fachkunde im Strahlenschutz Internistische Intensivmedizin Facharzt für Innere Medizin der Bay. Landesärztekammer Fachkunde Sigmoido-Koloskopie der Bay. Landesärztekammer Fachkunde Echokardiographie der Bay. Landesärztekammer 2006 - 2009 Medizinische Klinik II, Abteilung für Nephrologie, Klinikum Straubing Ärztliche Leitung: Prof. Dr. Marianne Haag-Weber Transplantationsambulanz Spezialambulanz fürPeritonealdialyse Nephrologische / hypertensiologische Fachambulanz alle Formen der ambulanten und stationären Hämodialyse, Peritonealdialyse, Nachtdialyse,  zentralisierte Heimdialyse nephrologischer Konsiliardienst am Klinikum Straubing Akutdialysen auf der Intensivstation Stationsleitung der nephrologischen Station mit 10 Betten Schwerpunktbezeichnung Nephrologie der Bay. Landesärztekammer                                        2009 - 2010 Internistisch-nephrologische Praxis und Dialysezentrum Wertheim und Tauberbischofsheim 2011 – 2012 Vorbereitung auf die eigene Praxis: 2011 Sicherstellungsassistent, Praxis für Allgemeinmedizin, Regensburg  Praxisvertretung, Praxis für Allgemeinmedizin, Sulzbach-Rosenberg 2012   Sicherstellungsassistent, Praxis Dr. med. Klaus-Dieter Bosch, Regensburg mit Praxis Übernahme Fortbildung: regelmäßige Teilnahme an zertifizierten Fortbildungen freiwilliges Fortbildungs-                               zertifikat der Bay. Landesärztekammer regelmäßige Lektüre u. a. folgender Fachzeitschriften: Der Hausarzt Der Internist Der Nephrologe Fremdsprachen: Portugiesisch Englisch Französisch
© Dr. med. Stefan Mehringer 2016
Praxis Dr. med. Stefan Mehringer

Dr. med. Stefan Mehringer

Jahrgang 1971, verheiratet, 2 Kinder, aufgewachsen in Regensburg Hausarzt, Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie (Nieren- und Hochdruckkrankheiten)

Mitgliedschaften

Bayerischer Hausärzteverband Deutscher Hausärzteverband Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin Deutsche Gesellschaft für Nephrologie 1978 -1982 Grundschule Burgweinting 1982 - 1991  Gymnasium Neutraubling 1991 - 1993 Vorklinisches Studium, Universität Regensburg 1993 – 1998  Klinisches Studium, Technische  Universität München 1997   Auslandsaufenthalt an der University of California (UCSD), San Diego, USA 1998 – 2000  Klinik und Poliklinik für Innere                            Medizin I, Universität Regensburg,    Direktor: Prof. Dr. Jürgen Schölmerich Stationsarzt auf internistischen Schwerpunktstationen: Gastroenterologie / Infektiologie / Rheumatologie Internistische Onkologie Endokrinologie / Diabetologie Infektiologie-Ambulanz / Infektiologie- Konsiliardienst Internistische Notaufnahme des    Universitätsklinikums Fachkunde Rettungsdienst Vorlesungsassistent des Klinikdirektors 2000 - 2005 Medizinische Klinik, Krankenhaus Landshut-Achdorf Chefarzt:                            Prof. Dr. Ekkehard Sauer Stationsarzt auf internistischen Schwerpunktstationen     Kardiologie / Angiologie     Gastroenterologie     Pulmonologie / Schlaflabor          Diabetologie Funktionsassistent Sonographie, Echokardiographie, Endoskopie Funktionsassistent Angiologische Ambulanz Fachkunde im Strahlenschutz  internistische Intensivmedizin Facharzt für Innere Medizin der Bay. Landesärztekammer Fachkunde Sigmoido-Koloskopie der Bay. Landesärztekammer Fachkunde Echokardiographie der Bay. Landesärztekammer 2006 - 2009 Medizinische Klinik II, Abteilung für  Nephrologie, Klinikum Straubing Ärztliche Leitung: Prof. Dr. Marianne Haag-Weber Transplantationsambulanz Spezialambulanz für Peritonealdialyse nephrologische / hypertensiologische Fachambulanz alle Formen der ambulanten und stationären Hämodialyse, Peritonealdialyse, Nachtdialyse,  zentralisierte Heimdialyse nephrologischer Konsiliardienst am Klinikum Straubing Akutdialysen auf der Intensivstation Stationsleitung der nephrologischen Station mit 10 Betten Schwerpunktbezeichnung Nephrologie der Bay. Landesärztekammer                                        2009 - 2010 Internistisch-nephrologische Praxis und Dialysezentrum Wertheim und Tauberbischofsheim 2011 – 2012 Vorbereitung auf die eigene Praxis: 2011 Sicherstellungsassistent, Praxis für Allgemeinmedizin, Regensburg Praxisvertretung, Praxis für Allgemeinmedizin, Sulzbach-Rosenberg 2012   Sicherstellungsassistent, Praxis Dr. med. Klaus-Dieter Bosch, Regensburg mit Praxis Übernahme Fortbildung: regelmäßige Teilnahme an zertifizierten Fortbildungen freiwilliges Fortbildungs zertifikat der Bay. Landesärztekammer regelmäßige Lektüre u. a. folgender Fachzeitschriften:   Der Hausarzt Der Internist Der Nephrologe Fremdsprachen: Portugiesisch Englisch Französisch
© Dr. med. Stefan Mehringer 2016